Aktuelles

INIT

18. – 22.04.2018
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem European Media Art Festival (Sektion Media Campus).


Offene Führung durch die Ausstellung: 19.-22.04.2018 um 13 und 17 Uhr.
Infos unter: www.facebook.com/emafcampus oder www.emaf.de


open call: 15. Mai 2018

 

Junge europäische Künstler setzen sich mit dem Thema „Sicherheit heute“ auseinander Bedrohung ist nicht nur eine mediale Erfahrung, sondern wird im Alltag der Menschen zunehmend sichtbar: Betonsperren vor der Flaniermeile, eine nahezu flächendeckende Videoüberwachung in den Städten und steigende Versicherungsprämien gegen Schäden von Unwettern sind Präventionsmaßnahmen zur Steigerung des Sicherheitsempfindens der Bürger. Auch die unüberwindlichen Zäune an den EU-Außengrenzen dienen der Prävention gegen eine vermeintliche Bedrohung.

 

Im Projektzeitraum (16. – 24.8.2018) sind Kunstschaffende eingeladen, in einem Labor, das den Charakter eines Workshops hat, ihre künstlerischen Positionen zu dem Thema „Sicherheit“ umzusetzen und der Öffentlichkeit im Rahmen einer geplanten Abschlussausstellung zu präsentieren. Gesucht werden bis zu 10 künstlerische Projekte, die durch die jungen Kunstschaffenden in Osnabrück individuell oder gemeinsam realisiert werden können. Wer kann teilnehmen? Die Ausschreibung richtet sich an junge Kunstschaffende unter 26 Jahren, die eine künstlerische Ausbildung haben oder sich darin befinden (an Kunstakademien oder Universitäten) und in den Orten der Europäischen Kultur-Erbe-Stätten leben und arbeiten.

 

Interessierte können bis zum 15. Mai 2018 ihre in englischer Sprache verfasste Bewerbung für die Teilnahme an dem Labor Kunst zusenden. Sie sollte einen Lebenslauf, eine Projektskizze mit Angaben zum Werk oder Prozess sowie Materialaufwand und ggf. zu technischen Voraussetzungen umfassen. Aus den Angaben soll ersichtlich werden, wie und in welchem zeitlichen Umfang das Werk hergestellt bzw. umgesetzt werden soll.

 

Mehr Infos: siehe hier

Download
Flyer: Safty First - open call
Open_CALL_SafetyFirst_flyer_15052018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 363.6 KB

join us on facebook