Alles Easy I Kevin Bauer & Samuel Treindl

Road Trip I Factory I Exhibition 13.3. - 11.4.2020

Artist Talk 20.3.2020 7 p.m.

Kevin Bauer and Samuel Treindl


Internationaler Kuratoren-Kongress tagt in Osnabrück

Ausstellungsmacher aus aller Welt treffen sich vom 2. bis 5. April 2020 in der Friedensstadt.

Rund 130 Kurator*innen für zeitgenössische Kunst aus 29 Ländern haben sich angemeldet, um die Kunst- und Kulturlandschaft der historischen Region Westfalen zu erkunden, um zu netzwerken, aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und Ideen auszutauschen. Anlass ist der Internationale Kuratoren-Kongress, der nach 1989 zum ersten Mal wieder in Deutschland stattfindet und in Osnabrück sein Hauptquartier bezieht.

 

Diesjährige Gastgeber sind die Kunsthalle Osnabrück, der Kunstraum hase29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst sowie das Museum Marta Herford. Gemeinsam mit der IKT International Association of Curators of Contemporary Art, deren Geschäftsstelle seit 2014 in der Kunsthalle Osnabrück beheimatet ist, wurde ein facettenreiches Programm erarbeitet, welches die Teilnehmenden auf eine Reise durch die Kunst- und Kulturinstitutionen von Osnabrück, Mettingen, Bielefeld, Herford und Münster führt.

Teile des IKT Programms sind öffentlich, Sie sind/Ihr seid herzlich willkommen:

 

2. April, ab 20 Uhr: Meet & Greet im Kunstraum hase29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst (Hasestr. 29-30, 49074 Osnabrück)
Begrüßung und Vorstellung der Künstler der Ausstellung, Kevin Bauer und Samuel Treindl, Gelegenheit zum Besuch des Zimmertheaters, wo das EMAF ein Filmprogramm präsentiert, entspannen und vernetzen im Kunstraum hase29 bei Drinks & Nibbles sowie Musik von DJane An:JA

 

3. April, 14.30-16.00 Uhr: „7 Minutes Studio“ (zehn Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum OS- BI – MS stellen sich vor) im Großen Saal des Nussbaum-Hauses (Museumsquartier, Lotter Str. 2, 49078 Osnabrück)

 

4. April, 15.30-19 Uhr: Symposium zum Thema „The World of Images – Everyone is a Producer” im Marta Herford (Goebenstr. 2-10, 32052 Herford)

 Weitere Informationen unter www.iktsite.org

 

English

Around 130 contemporary art curators* from 29 countries have registered to explore the art and cultural landscape of the historical region of Westphalia, to network, discuss current developments and exchange ideas. The occasion is the International Curators' Congress, which is taking place in Germany again for the first time since 1989 and has its headquarters in Osnabrück.

This year's hosts are the Kunsthalle Osnabrück, the Kunstraum hase29 - Gesellschaft für zeitgenössische Kunst and the Museum Marta Herford. Together with the IKT International Association of Curators of Contemporary Art, whose office has been based at the Kunsthalle Osnabrück since 2014, a multifaceted program has been developed that takes participants on a journey through the art and cultural institutions of Osnabrück, Mettingen, Bielefeld, Herford and Münster.
Parts of the IKT programme are open to the public, you are welcome:

2 April, from 8 pm: Meet & Greet in the art space hase29 - Society for Contemporary Art (Hasestr. 29-30, 49074 Osnabrück)
Welcome and introduction of the artists of the exhibition, Kevin Bauer and Samuel Treindl, opportunity to visit the Zimmertheater, where the EMAF presents a film program, relax and network in the art space hase29 with Drinks & Nibbles and music by DJane An:JA

3 April, 14.30-16.00: "7 Minutes Studio" (ten artists from the room OS- BI - MS introduce themselves) in the Great Hall of the Nussbaum-Haus (Museumsquartier, Lotter Str. 2, 49078 Osnabrück
 
4 April, 3.30-19 pm: Symposium on "The World of Images - Everyone is a Producer" at Marta Herford (Goebenstr. 2-10, 32052 Herford)
Further information is available at www.iktsite.o

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

 

 

 


INVISIBLE DARK MATTER

PERFORMANCE-KONZERT MIT KOLBERG+STERN

Samstag, 25.1.2020 20 Uhr I Eintritt 10 Euro // ermäßigt 5,- € //Inhaber der Kukuk Karte 1,- €

 

 

Harte Grooves vor schwankenden Kreiseln, flimmernde Geräuschlandschaften, eine hypnotische Stimme zwischen Gespräch und Gesang: Das Münsteraner Duo Michael Kolberg (Gitarren, Komposition) und Anna Stern (Stimme, Projektion) entwickelt in diesem Performance-Konzert packende musikalische und visuelle ‚Übersetzungen‘ zeitgenössischer nordamerikanischer Lyrik. Motiv des Abends ist die unsichtbare schwarze Materie, eines der wohl größten ungelösten physikalischen Rätsel des Weltraums. Kein Wunder also, dass sich auch Lyriker*innen damit auseinandersetzen. The ‚Invisible Dark Matter‘, so der Titel eines Gedichtes von Frederick Seidel, steht für die nicht sichtbaren Kräfte, die das Leben der Menschen lenken: Die Schwerkraft und die Liebe, die Sehnsucht und die (Un-)Endlichkeit. Mit Gedichten von u.a. Frederick Seidel, Alicia Ostriker, Carl Adamshick, Mary Oliver, Matthew Rohrer, E. E. Cummings und Wyn Cooper.

 

www.kolbergundstern.de

 


„You talkin’ to me?“

Künstlergespräch mit Jan Neukirchen

Donnerstag, 20. FEBRUAR 2020 19 UHR I Eintritt frei

Bei der Ausstellung des aus Osnabrück stammenden Künstlers Jan Neukirchen steht die Kommunikation zwischen Menschen und Maschinen im Mittelpunkt. Im Gespräch erläutert er, wie er Algorithmen und künstliche Intelligenz für seine interaktiven „Echomaschinen“ nutzt.

 

In Kooperation mit der VHS und dem Museums- und Kunstverein.