Martin Hesselmeier. Poesie der Materie

Martin Hesselmeier | Poesie der Materie 6.12.2019 – 18.1.2020

Kuratiert von Tim Roßberg

 

Was wäre wenn Licht ein physikalisches Gewicht besäße und folglich der Gravitationskraft ausgesetzt wäre? Schwer vorstellbar? Im Kunstraum hase29 wird ebendiese Vision erlebbar. Die mit dem Internationalen Lichtkunstpreis prämierte Installation "the weight of light" des Kölner Künstlers Martin Hesselmeier lässt auf eindrucksvolle Weise Lichtpartikel über wellenförmige LED-Bahnen entlang jagen. Die Besucher werden in eine Welt versetzt, in der sich das Licht nicht mehr wie gewohnt verhält. Hesselmeiers Installation lässt uns Gewissheiten aus dem Bereich der Physik anzweifeln, wenn er der immateriellen „Materie“ Licht spezielle Eigenschaften zuweist. Der Künstler erzählt mit seinen Arbeiten klug und immer wieder überraschend von der Faszination für Licht und Bewegung.

 

Martin Hesselmeier | Poetry of Matter 6.12.2019 - 18.1.2020
Curated by Tim Roßberg
What would happen if light had a physical weight and was thus exposed to gravitational force? Hard to imagine? In the Kunstraum hase29 this very vision can be experienced. The installation "the weight of light" by the Cologne artist Martin Hesselmeier, which won the International Light Art Prize, impressively allows light particles to race along wave-like LED paths. Visitors are transported into a world in which light no longer behaves as usual. Hesselmeier's installation makes us doubt certainties from the field of physics when he assigns special properties to the immaterial "matter" of light. With his works, the artist cleverly and surprisingly recounts the fascination for light and movement.


Translated with www.DeepL.com/Translator