100 x 100

Wir unterstützen den Verein!

Eine Aktion von Reinhart Richter und Klaus Terbrack.

Hundert Menschen, Unternehmen, Organisationen spenden je 100 €, um einen erfolgreichen Start der Galerie Hasestr. 29/30 zu ermöglichen, die die neugegründete Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück e.V. gründen will. Wir sind dabei. Wir sind begeistert von dem Vorhaben, dass eine wichtige Bereicherung für Osnabrück werden wird. Es fehlt nur noch Ihre Spende!

 

Der Galerieraum hat sich in mehreren Ausstellungsprojekten bereits bestens bewährt. Durch die breite Fensterfront ist der Raum ein Publikumsmagnet. Die Besucher der vergangenen Ausstellungen kamen aus allen Bevölkerungsschichten – ohne Schwellenangst. Die gute Einsehbarkeit des Galerieraumes macht Menschen neugierig und lädt zum spontanen Besuch ein. Kunst rückt buchstäblich ins Zentrum der Aufmerksamkeit, ist Auslöser für Kommunikation und gedanklichen Austausch. Der Galeriebetrieb wird außerdem positive Auswirkungen auf die Entwicklung des Hasestraßen-Quartiers haben. Das Kunstprojekt Tangency hat dies bereits erfolgreich bewiesen.

 

Sind Sie auch dabei?

Wenn Sie Reinhart Richter kontaktieren:(info@richter-beratung.de, 0171 - 452 23 61) kommt er mit dem Geldbeutel vorbei. Oder Sie überweisen auf das Konto:

Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück e. V. 

Sparkasse Osnabrück

IBAN: DE 37 2655 0105 1551 6878 64 
BIC: NOLADE22XXX

 

Unser Konto kann auch die Funktion einer „Kontaktbörse“ bekommen. Sympathische 25er oder 50er treffen sich auf dem Konto zu einem einem Quartett oder Duo.

 

Wer könnte dem widerstehen?

Zeichung von Wilfried Bohne
Zeichung von Wilfried Bohne